DI (FH) Markus Kriechhammer, MBA

Leitung Informationstechnologie Teekanne (Österreich bzw. Polen)

DI Markus Kriechhammer, Leitung Informationstechnologie Teekanne GmbH

SMBS MBA: Soft Skills, Kultur und Internationalität

Als Operations Manager bei Teekanne war für Markus Kriechhammer die MBA Spezialisierung Projekt – und Prozessmanagement der ausschlaggebende Grund dafür, seine Weiterbildung an der SMBS zu bestreiten. „Da habe ich gleich Parallelen zu meinen beruflichen Tätigkeiten gesehen. Die Verbindung Nextlevel (Projektmanagement) und St. Gallen (Prozessmanagement) hat mir dabei besonders zugesagt.“

Da Markus Kriechhammer in Bezug auf berufsbegleitende Weiterbildung bereits Erfahrung hatte, war für ihn die Zeit an der SMBS keine wesentliche Umstellung. Im Gegenteil: „Ich habe es sehr genossen, wiedermal etwas Wissen 'aufzusaugen'. Der interessanteste Part an der SMBS waren für mich die umfangreichen Projektmanagement-Module. Hieraus konnte ich bisher und werde ich auch zukünftig profitieren.“ Neben den inhaltlichen Vorteilen hat Kriechhammer noch ein absolutes Highlight aus seiner Zeit an der SMBS: „Am Beeindruckendsten waren definitiv die Studienbedingungen an der Rotman School of Management in Toronto. Dieses Gefühl, an einer nordamerikanischen Spitzenuniversität studieren zu können, ist mit nichts zu vergleichen!“

Nach seiner Zeit an der SMBS haben sich für Kriechhammer außerdem neue Möglichkeiten ergeben: „Bei Teekanne hat mir die Weiterbildung an der SMBS ermöglicht, als Gesamtprojektleiter des Projekts 'SAP-Einführung Teekanne Polen' nominiert zu werden.“ Kriechhammer begleitete damit den Rollout der Konzern-SAP-Installation am Standort in Krakau von der Anforderungsanalyse, über die Erstellung des Pflichtenhefts, bis hin zur Umsetzung inkl. Personal- und Budgetverantwortung. „Dabei haben vor allem die Soft Skills der Projektmanagement-Ausbildung enorme Praxisrelevanz bekommen, denn die kulturellen Unterschiede zwischen Polen und Österreich sind doch recht spannend.“

Rückblickend zieht Kriechhammer eine sehr positive Bilanz seines MBA-Studiums an der SMBS: „Also ich würde die Ausbildung jederzeit wieder machen und kann sie auch weiter empfehlen!“