Torsten Trösch

Stationsleitung, Abwesenheitsvertretung PDL Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie, Klingenmünster

Torsten Trösch, uHCM

Als Stationsleiter in Klingenmünster muss sich Torsten Trösch regelmäßig mit Fragen des Managements im Gesundheitsbereich auseinander setzen. Der Universitätslehrgang HCM an der SMBS wurde ihm von seiner Pflegedirektorin empfohlen und er vertraute auf ihr Urteil. Sein Studium startete er mit der Zielsetzung eines „hohen Erfahrungsgewinns und eines hohen Erfahrungsaustausches durch die Zusammenarbeit mit Kommilitonen.“ Neben diesen persönlichen Zielsetzungen lag Torsten Trösch natürlich auch eine möglichst praxisnahe und direkte Anwendung der theoretischen Inhalte am Herzen. Diesem Ziel konnte er ebenfalls Rechnung tragen: „Eine adäquate Umsetzung des Erlernten in der Praxis habe ich konkret durch das Anfertigen meiner Projektarbeit zum Thema Case Management errreicht.“

Der modulare Aufbau der Studiengänge an der SMBS kam Torsten Trösch sehr entgegen: „Der Zeitaufwand während des Studiums war machbar und mit meiner Arbeit im Klinikum gut ‚unter einen Hut‘ zu bringen. Zudem wurde ich von meinem Arbeitgeber in allen Belangen unterstützt.“

Das beeindruckenste Erlebnis war für Torsten Trösch die Sponsionsfeier in der großen Aula der Universität in Salzburg – emotional und in einem feierlichen Rahmen stellte es für ihn den abschließenden Höhepunkt seiner Zeit an der SMBS dar. Aber nicht einen endgültigen Abschluss: Torsten Trösch kann es sich durchaus auch vorstellen die Upgrade Möglichkeiten der SMBS in Anspruch zu nehmen.

Wir freuen uns über dieses positive Resümee und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!