ECTS-Informationen

Europäsiche Standardisierung der akademischen Leistung

Das Europäische System zur Vergelichbarkeit - und damit Anrechnung - von Studienleistungen (ECTS) wurde ins Leben gerufen, um Studierenden die Anerkennung ihres Studienaufenthaltes im europäischen Ausland zu erleichtern. Studienleistungen, die im Laufe des Studiums erbracht werden, sind damit vergleichbar und standardisiert: 1 ECTS entspricht 25 akademischen Wochenstunden.

ECTS basiert auf drei Hauptprinzipien:

• Information über Studieninhalte und Studienleistungen durch die Institutionen.

• Gegenseitiges Einvernehmen zwischen den Studierenden und den jeweiligen Hochschulen über das zu absolvierende Studienprogramm.

• Vergabe von ECTS-Anrechnungspunkten für das erbrachte Studienpensum und dadurch Erleichterung der Anerkennung.

ECTS-Anrechnungspunkte (ECTS-Credits) sind keine Noten! Sie ersetzen Noten auch nicht, sondern geben den gesamten quantitativen Arbeitsaufwand (workload) wieder, der für eine Lehrveranstaltung anfällt.
Die Hochschulinstitutionen weisen jeder Lehrveranstaltung ECTS-Punkte zu, um das jeweilige Arbeitspensum zu beschreiben. Das Arbeitspensum umfasst sowohl die Unterrichtszeit, als auch Haus-/Seminarbeiten, Prüfungsvorbereitung, Laborarbeiten, Praktika etc...- also alles, was zur positiven Absolvierung des Studienprogramms erforderlich ist.

Quelle: http://www.ects.at/_download/Infofolder/ECTS_Infoflyer.pdf

Für ECTS-Info zu den einzelnen Master- und MBA-Programmen der SMBS sehen Sie bitte das jeweilige Curriculum ein.

NEWSLETTER ANMELDUNG