Studienabschluss / Auszeichnungen

Das Prädikat "mit Auszeichnung bestanden" im Abschlusszeugnis ist etwas ganz Besonderes. Um dies zu erreichen werden ab Herbst 2009 nur die Fachnoten des Abschlusszeugnisses herangezogen. Die Fachnoten, die sich arithmetisch und nach ECTS Punkten gewichtet aus den einzelnen Lehrveranstaltungsnoten ergeben müssen dazu mehr "Sehr gut" als "Gut" aufweisen - also ein Notendurchschnitt von unter 1,5.

Hier der Gesetzes-Text aus dem Universitätsgesetz 2002 (Stand: BGBl. I Nr. 134/2008):

§ 73. "Beurteilung des Studienerfolgs" Abs. 3:

"(3) Bei studienabschließenden Prüfungen, die mehr als ein Fach umfassen, ist zusätzlich zu den Beurteilungen für die einzelnen Fächer eine Gesamtbeurteilung zu vergeben. Diese hat „bestanden“ zu lauten, wenn jedes Fach positiv beurteilt wurde, anderenfalls hat sie „nicht bestanden“ zu lauten. Die Gesamtbeurteilung hat „mit Auszeichnung bestanden“ zu lauten, wenn in keinem Fach eine schlechtere Beurteilung als „gut“ und in mindestens der Hälfte der Fächer die Beurteilung „sehr gut“ erteilt wurde [...]."

Dss gesamte Universitätsgesetz 2002 finden Sie hier:
http://www.bmwf.gv.at/uploads/tx_bmwfcontent/UG_2002_Stand_1._Jaenner_2009.pdf

NEWSLETTER ANMELDUNG