fbpx
Hermann Troger: 7 Erfolgsfaktoren für wirksames Personalmanagement

Hermann Troger: 7 Erfolgsfaktoren für wirksames Personalmanagement

18.04.2019

Innovatives und nachhaltiges Personalmanagement muss sich zwangsweise mit dem demografischen Wandel der Gesellschaft auseinandersetzen: Schon bald werden in einem Unternehmen drei Generationen zusammen arbeiten, die jeweils eine andere Sicht auf „Arbeit“ haben. Gleichzeitig wird der arbeitende Teil der Bevölkerung zusehends älter, während es immer weniger Fachkräfte, trotzdem aber immer mehr universitär ausgebildete potentielle ArbeitnehmerInnen gibt.

Jene ArbeitnehmerInnen werden aufgrund der zunehmenden Globalisierung heterogener und haben entsprechend verschiedenste Ansprüche an die Arbeit.
Nicht zuletzt darf die stetig wachsende Digitalisierung nicht außer Acht gelassen werden. Auch dieser Aspekt prägt das Arbeitsverhalten der MitarbeiterInnen auf unterschiedliche Art und Weise. Schlagworte über Schlagworte, die es als Personaler zu beachten gilt: Wie kann das Unternehmen alte MitarbeiterInnen halten und ideal einsetzen, im selben Zug aber für junge als attraktiv und innovativ gelten?

Hermann Troger setzt sich mit in seinem Buch „7 Erfolgsfaktoren für wirksames Personalmanagement“ mit dem demografischen Wandel und dessen Folgen für Unternehmen auseinander. Anhand sieben unterschiedlicher Perspektiven versucht er, ein zukunftsorientiertes und nachhaltiges Personalmanagement zu definieren. Ausgehend von einer Analyse der gegenwärtigen Situation am Arbeitsmarkt schafft er einen Übergang zu Strategien im Personalmanagement, die Diversität bei ihren ArbeitnehmerInnen nicht nur zulassen, sondern diese fördern und in die strategischen Erfolgsfaktoren des Unternehmens einbaut: Alter, Herkunft, Geschlecht und Interessen müssen ebenso wie die Ausbildung gezielt eingesetzt werden, um einerseits das Fachwissen der älteren MitarbeiterInnen zu bewahren und andererseits das Potential der jungen ideal einzusetzen.

Nur so ist es möglich, dem demografischen Wandel der Gegenwart beizukommen.