Berufsbegleitend Promovieren – Die SMBS kooperiert mit Universitäten in Australien und Lettland!

Berufsbegleitend Promovieren – Die SMBS kooperiert mit Universitäten in Australien und Lettland!

7.03.2016

Es freut uns daher sehr, dass die SMBS – University of Salzburg Business School mit zwei renommierten Universitäten kooperiert und deren Doktoratsprogramme in „International Business Management“ bzw. „Management Science“ als administrativer Partner im deutschsprachigen Raum begleitet.
Im Wintersemester 2015/2016 begann die Kooperation mit der University of the Sunshine Coast, Brisbane, Australien im Doktoratsprogramm „International Business Management“.
Seit dem Sommersemester 2016 kooperiert und administriert die SMBS – University of Salzburg Business School zudem auch das Doktoratsprogramm in „Management Science“ der Universität Lettlands, Riga.
Beide Doktoratsprogramme können berufsbegleitend absolviert werden. Sie umfassen eine Mindeststudiendauer von 6 Semestern. Derzeit nehmen ca. 50 Personen an diesen Doktoratsprogrammen teil.
Vom Forschen und Arbeiten an der Dissertation bis zum Abschluss des Doktoratsstudiums
Bei beiden Angeboten handelt es sich um strukturierte und berufsbegleitend zu absolvierende Doktoratsprogramme. Das Studium lässt sich – vereinfacht dargestellt – in zwei Phasen einteilen:
Grundsätzlich gliedert sich das Studium in beiden Programmen in Doktorandenseminare, Konferenzteilnahmen, Doktorandenworkshops, Publikationen, Unterrichtsaktivitäten und die Doctoral Thesis (Doktorarbeit).
Innerhalb der ersten beiden Studienjahre (der ersten 4 Semester) ist die erfolgreiche Teilnahme an studienbegleitenden Seminaren obligatorisch. Sie haben üblicherweise eine Dauer von 2 – 3 Tagen und werden überwiegend in Salzburg durchgeführt.
Ebenso sind Teilnahmen an internationalen Forschungskonferenzen und Doktorandenworkshops verpflichtend.
Nach den ersten beiden Studienjahren erfolgen ein Comprehensive Exam bzw. eine Zwischenevaluation.
Um den Doktorandinnen und Doktoranden stets auch eine unmittelbare Anbindung an die University of the Sunshine Coast, Brisbane, Australien bzw. an die Universität Lettlands, Riga, zu ermöglichen, gehören Studienaufenthalte an den jeweiligen Universitäten zu den obligatorischen Bestandteilen des Programms.
Im Doktoratsprogramm in „Management Science“ der Universität Lettlands, Riga, absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb der ersten beiden Studienjahre insgesamt 4 studienbegleitende Seminare sowie weitere Konferenz-, Workshop- und Prüfungstermine in Riga.
Im Doktoratsprogramm in „International Business Management“ der University of the Sunshine Coast (USC), Brisbane, Australien, ist ein obligatorischer Studienaufenthalt an der USC vorgesehen. Er findet im Laufe des dritten Studienjahres statt.
Die Dissertation wird in beiden Programmen in Form eines Forschungsprojekts ausgearbeitet und steht im Zentrum des Studiums.
Der Projektfortschritt wird durch regelmäßige Evaluierungssitzungen begleitet. Die Studierenden stehen von Beginn an in engem Kontakt mit den betreuenden Professorinnen und Professoren sowohl aus dem deutschsprachigen Umfeld als auch von den jeweiligen Universitäten in Lettland und Australien. Die Arbeitssprache in beiden Programmen ist Englisch.
Der erfolgreiche Abschluss des Programms führt im Doktoratsprogramm in „Management Science“ der Universität Lettlands, Riga, zum akademischen Grad „Dr. sc. admin. (Doktor in Betriebswirtschaftslehre)“. Der erfolgreiche Abschluss im Doktoratsprogramm in „International Business Management“ der University of the Sunshine Coast, Brisbane, Australien führt zum international angesehenen akademischen Grad „Ph.D“
Bewerbungen für beide Programme sind ab sofort möglich.