Ein Highlight-Modul des MBA International Management ging zu Ende

Ein Highlight-Modul des MBA International Management ging zu Ende

26.05.2015

Letzten Samstag war es für die MBA Studierenden soweit: Mit etwas Wehmut traf man sich zum letzten Tag in der Sasin Business School der königlichen Chulalongkorn Universität in Bangkok zu den Präsentationen der Case Studies (Markteinführung der Sacher-Torte in Thailand). Wehmut deshalb, da eine äußerst abwechslungsreiche und spannende Woche hinter ihnen lag und bei den Meisten auch das letzte Modul ihrer MBA-Ausbildung. Die Woche war gekennzeichnet von lebhaften und lehrreichen Diskussionen in den Lehrveranstaltungen mit Top-Professoren dieser renommierten Business School (AACSB sowie EQUIS akkreditiert), ergänzend dazu fanden ein Site Visit zur Stock Exchange von Bangkok sowie ein Economic Forum statt, wo Praktiker / Expats ihre Sichtweise einer von Erfolg gekennzeichneten Geschäftstätigkeit darlegten. Nach dem Forum wurde bei einer Cocktail-Reception über die unterschiedlichen Chancen und Möglichkeiten weiter diskutiert, hier freute es uns besonders, dass dazu der österreichische Botschafter für Thailand, Mag. Enno Drofenik hinzukam und einen spannenden Gedankenaustausch mit den Studierenden pflegte.
Gekennzeichnet durch viel Liebe zum Detail und in der hervorragenden Organisation möchten wir unseren Partner für dieses Auslandsmodul hervorheben: Sei es zB in der Aufnahme unserer Studierenden am Montagvormittag, das gemeinsame Mittagessen mit dem neuen Direktor der Sasin Business School, Prof. Dr. Dipak C. Jain (davor Dekan der INSEAD Business School) oder die – unterhaltsame und bewegende – Abschlusspräsentation der Sasin Faculty für unsere Studierenden: Wir als Business School der Universität Salzburg sind sehr stolz, mit diesem kompetenten Partner zu arbeiten und unseren Studierenden die einmalige Möglichkeit geben zu können, in einer der pulsierendsten wirtschaftlichen Regionen der Welt (ASEAN) zu studieren!