EINLADUNG Executive Lecture 14. November 2019

EINLADUNG Executive Lecture 14. November 2019

5.11.2019

Einladung Executive Lecture

Nachhaltigkeit in Konsumgüterunternehmen – Dynamik, Potenziale und Herausforderungen

 

Donnerstag, 14. November 2019, 19.30 Uhr I SMBS

Sigmund-Haffner-Gasse 18 | 5020 Salzburg 

U. A. w. g. bis Mittwoch, 13. November 2019 unter office@smbs.at

REFERENT

Univ.-Prof. Dr. Prof. h.c. Bernhard Swoboda ist Inhaber der Professur für Marketing & Handel der Universität Trier. Seine Forschungsfelder, mit über 600 Publikationen sind Konsumgütermarketing, Handelsmanagement und Internationales Management. Hierzu hat er in rennomierten Journals publiziert, so Journal of the Academy of Marketing Science, Journal of Retailing, Management International Review, Journal of International Management, International Business Research. Swoboda lehrt an Universitäten im Ausland, so Alcalá (ES), Aston Business School (GB), St. Thomas (US), Gabriela Mistral (CL), Shanghai (CN) oder Babeş-Bolyai (RO), die ihm den Titel Professor honoris causa verlieh. Er ist in Beiräten/Aufsichtsräten und als Referent sowie Berater aktiv.

THEMA

Nachhaltigkeit in Konsumgüterunternehmen – Dynamik, Potenziale und Herausforderungen

Wöchentlich werden wir freitags daran erinnert: Der Schutz des Klimas ist eine große Herausforderung, wenngleich öffentliche Personen den „Human Climate Change“ doch hinterfragen.

Fakt ist, dass seit der Industrialisierung der Ausstoß insbesondere von Kohlendioxid konstant anstieg und rasch gehandelt werden muss, um den Anstieg der Erdtemperatur zu begrenzen. Aus wirtschaftlicher Sicht gilt: Je höher der Temperaturanstieg ist, desto erheblicher sind die Kosten für Klimaschäden sowie die Anpassungskosten, die die Vermeidungskosten klar übersteigen.

Gefragt sind diverse Branchen und Unternehmen, wobei der Vortrag auf die Konsumgüterbranche und insbesondere die Nachhaltigkeitsbemühungen der Unternehmen fokussiert, deren Marken und Einkaufsstätten wir jede Woche nutzen

Komplexe Umsetzung in drei Cases

Im Vordergrund stehen – neben den grundsätzlichen internen und externen Treibern – unterschiedliche Ansätze und Aktivitäten bewusst ausgesuchter,
führender Konsumgüterunternehmen.

Insgesamt ist Nachhaltigkeit grundsätzlich ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme gewährleistet werden soll. Eigentlich eine für Manager und Betriebswirte, die tagtäglich mit Ressourcen und Kernkompetenzen zu tun haben, naheliegende Sicht.

Lassen Sie sich überraschen, inwiefern Sie und andere Unternehmen nach der Executive Lecture von den gewählten Cases lernen können.