Unternehmertum will gelernt sein!

Unternehmertum will gelernt sein!

19.12.2016

Heute mehr denn je: Vor acht Jahren brachte eine Finanzkrise die globale Wirtschaft um ein Haar zum Erliegen. Auch wenn nun wieder mehr Stabilität eingekehrt ist, so stehen wir immer noch vor zahlreichen ungelösten Problemen. Soziale Ungleichheit, ein fragiles Finanzsysteme und stagnierende Produktion hemmen beispielsweise das nachhaltige Wirtschaftswachstum. Mehr denn je sind hier neue Ansätze und strategische Ideen gefragt.
Bereits Peter Drucker, ein Management-Vordenker par excellence, sagte voraus, dass wir zur Lösung globaler Probleme nicht nur eine unternehmerisch orientierte Wirtschaft benötigen, sondern eine Unternehmergesellschaft, in der Innovation und Unternehmergeist eine Symbiose eingehen. Peter Drucker sah in diesem Ansatz eine Maßnahme, die sowohl Firmen, Wirtschaft als auch die Gesellschaft betrifft. Starre Hierarchien und Befehlsketten gehören demnach immer öfter der Vergangenheit an.
Start-Ups und Newcomer aus verschiedenen Branchen beschleunigen diesen Wandel, die Umstrukturierung in manchen großen und mittelständischen Unternehmen lässt jedoch weiterhin auf sich warten.
Führungskräfte und Mitarbeiter, die unternehmerisch und innovativ denken, können allerdings den benötigten Wandel in ihren Unternehmen einleiten, beschleunigen und begleiten und so letztendlich nachhaltiges Wachstum ermöglichen.
Im Executive MBA Studium „General Management“ an der SMBS erlernen Sie neben den traditionellen betriebswirtschaftlichen Aufgabengebieten Themen wie Risikomanagement, Innovationsmanagement und Entrepreneurship. Sie eignen sich Universalwissen in allen betrieblichen Belangen eines Unternehmens/einer Organisation an und entwickeln Sie die Fähigkeit, abteilungsübergreifend Probleme zu erfassen, zu analysieren und zu lösen.
Informationen zum Studium unter: https://www.smbs.at/studium/studium/mba-programme/mba-general-management.html