Dr. in Betriebswirtschaftslehre Riga
education for leaders
PhD-Icon

Dr. der Betriebswirtschaftslehre der Universität Lettlands, Riga

Das national akkreditierte Programm findet in administrativer Kooperation mit der SMBS statt. Der akademische Grad Doctor of Science in Management and Economics wird von der staatlichen Universität Lettlands, Riga verliehen und ist staatlich anerkannt.

Kontakt

Dipl. Europa-Ök. (FH) Markus Spriestersbach, MBA
Programmmanagement

Tel: +43 676 88 2222 34
Mail: markus.spriestersbach@smbs.at

Key Facts

Studiendauer

Mind. 6 Semester

Studienbeginn: Herbst 2021

ECTS: 216

Kosten

€ 20.660,-*

 

*Anpassungen und sachgerechte Modifikationen vorbehalten

Sprache

Englisch (Proof of English Proficiency Voraussetzung)

Abschluss / Titel

Der akademische Grad Doctor of Science in Management and Economics wird von der staatlichen Universität Lettlands verliehen und ist staatlich anerkannt.*

*This doctoral program is governmentally recognised and accredited by the  the government of Latvia and is offered by the University of Latvia, Riga. Hence, solely the laws and regulations of the state of Latvia apply. Candidates are advised to attain legal information regarding accreditation at their national authorities.

Zulassung

Studienabschluss, vorzugsweise mit ökonomischem Bezug, mit einer Regelstudienzeit von 5 Jahren an einer staatlich anerkannten Universität oder Fachhochschule, z. B. Studienfolge Bachelor & Master oder ein Magister- bzw. Diplomabschluss oder Absolventen von Studiengängen mit einer 8-semestrigen Regelstudienzeit an deutschen Fachhochschulen oder Universitäten sowie (andere) äquivalente ausländische Studienabschlüsse.

Zweitstufiges Aufnahmeverfahren: Assessment-Interview (inkl. Präsentation eines ersten Research Drafts) an der SMBS, anschließend bei formaler Eignung Zulassungsverfahren durch Faculty Members der Universität Lettlands.

Begrenzte Studienplatzanzahl

Programmverantwortung

Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Neuert

Akademischer Koordinator

 

Studienstart: Herbst 2021

Module & Inhalte

Im Zentrum des Studiums steht die Doktorarbeit und wird in Form eines Forschungsprojekts ausgearbeitet. Der Projektfortschritt und die korrekte Vorgehensweise im Forschungsprojekt wird durch regelmäßige Evaluierungssitzungen begleitet.

Parallel dazu ist die Teilnahme an Doktorandenseminaren, Konferenzen bzw. Doktorandenworkshops, Veröffentlichung von Publikationen sowie Unterrichtsaktivitäten verpflichtend. Jeweils zwei Seminare pro Semester werden an der SMBS in Salzburg abgehalten, jeweils ein Seminar pro Semester (+ Evaluation des Studienfortschritts) an der Universität Lettlands, Riga. Die Seminare haben eine Dauer von 2 – 3 Tagen. Konferenz-, Workshop- und Prüfungstermine (in Riga) tragen zum qualitativen Anspruch des Programms bei.

*Anpassungen und sachgerechte Modifikationen vorbehalten

Beratung & Bewerbung

Dipl. Europa-Ök. (FH) Markus Spriestersbach, MBA
Programmmanagement

Tel: +43 676 88 2222 34
Mail: markus.spriestersbach@smbs.at

Beispiele erfolgreicher Dissertationen der Universität Lettland

Dr. Lydia Sedlmayer

LEADERSHIP STYLES AND ACCESS OF WOMEN TO TOP LEVEL BUSINESS POSITIONS

  •  .
Dr. Stefan Schwerd

THE IMPACT OF INFORMATION-RISK-MANAGEMENT ON STRATEGIC DECISION-MAKING IMPROVEMENTS

  •  .
Dr. Aaron Haussmann

THE IMPACT OF BRAND IMAGES ON THE PURCHASING BEHAVIOR OF BUSINESS-TO-BUSINESS MARKET PARTICIPANTS

  •  .
Dr. Adam-Alexander Manowicz

CUSTOMER VALUE OF CONNECTED REMOTE SERVICES AND THEIR IMPACT ON CAR SERVICING LOYALTY

  •  .

Referenten

(Exzerpt von) Professorinnen und Professoren der Universität, die als Doktormütter und Doktorväter fungieren und deren Ranking bzgl. Forschungstätigkeit und -erfolg via Researchgate:

Prof. Dr. Marcis Auzinsh: Bewertung anhand der erzielten Scores: 37,91 – somit besser als 95% aller Research Gate Member

Prof. Dr. Erika Sumilo: Bewertung anhand der erzielten Scores: 9,49 – somit besser als 45% aller Research Gate Member

Kooperationspartner

Universität Lettlands, Riga

Wir haben einige Frequently Asked Questions für Sie zusammengefasst. Für individuelle Fragen berät Sie gerne das Bewerber-Management.

Die Studierenden schließen ihr Studium mit dem akademischen Grad “Doctor of Science in Management and Economics (Ph.D.) ” verliehen von der University of Latvia ab.

Die Mindeststudienzeit beträgt drei Jahre.

Das Studium hat einen Umfang von 216 ECTS.

Wie alle Lehrgänge an der SMBS ist auch das Doktorat berufsbegleitend absolvierbar, dies ist durch den modularen Aufbau möglich. Das Forschungsprojekt, welches im Rahmen der Doktorarbeit wissenschaftlich untersucht wird, kann – wenn es den Qualitätskriterien des Studium entspricht – im beruflichen Kontext verankert werden.

Der Studienbeginn ist grundsätzlich zum Wintersemester eines jeden Jahres (Oktober). Ein anderer Eintrittstermin ist nach Absprache möglich. Kontaktieren Sie dafür Dipl. Europaökonom (FH) Markus Spriestersbach, MBA unter markus.spriestersbach@smbs.at .

Die Module finden sowohl an der SMBS als auch an der University of Latvia statt.

Ihre Ansprechpartner an der SMBS – University of Salzburg Business School sind:

Prof. Dr. Dr. Josef Neuert, Wissenschaftlicher Leiter des Doktoratsprogramms an der SMBS   

Dipl. Europaökonom (FH) Markus Spriestersbach, MBA, Programm-Management

Die Unterrichtssprache des Doktoratsprogramms ist Englisch. Der Nachweis der Sprachkompetenz wird bei den Bewerbungsunterlagen geprüft.

Die Kosten belaufen sich auf € 20.660 (inkl. Prüfungs- und Verwaltungsgebühr, exkl. Reisekosten).

Neben dem Verfassen der Dissertation ist für die Studierenden der Besuch von Doktorandenseminare, die Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen mit Poster- und Paperpräsentationen, das Academic Teaching, die Teilnahme an Workshops und das Absolvieren von Prüfungen verpflichtend. Genauere Informationen zu den Leistungen erhalten Sie von markus.spriestersbach@smbs.at .

Zum Studium zugelassen werden können Bewerber mit einem akademischen Abschluss (vorzugsweise mit wirtschaftswissenschaftlichem Bezug), der eine Regelstudienzeit von mindestens fünf Jahren an einer staatlich anerkannten Universität aufweist, beispielsweise in der Studienreihenfolge aus Bachelor und Master bzw. mit Diplom- oder Magister-Abschluss. Ausnahme: Absolventen von Studiengängen an staatlich anerkannten deutschen Fachhochschulen mit einer Regelstudienzeit von mindestens 8 Semestern (4 Jahren) können ebenfalls zugelassen werden.

Reichen Sie bitte folgende Bewerbungsunterlagen entweder als PDF-Dokument an markus.spriestersbach@smbs.at oder per Post an SMBS – University of Salzburg Business School z. Hdn. Markus Spriestersbach, Sigmund-Haffner-Gasse 18, A-5020 Salzburg ein.

 

  • Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular für Doktoratsstudien. Das Formular wird von der University of Latvia bereitgestellt.
  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Lebenslauf (CV) gemäß den Bedingungen der University of Latvia. Das Formular wird von der University of Latvia bereitgestellt.
  • Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Doktoratsthema für die Bewerbung. Das Formular wird von der University of Latvia bereitgestellt.
  • Mindestens 3-5 Seiten Konzept des geplanten Forschungsvorhaben.
  • Eine beglaubigte Kopie des Passes, inklusive eines Fotos.
  • Eine beglaubigte Kopie der akademischen Abschlüsse. Das inkludiert beglaubigte Kopien der Master-/ Diplom-Zertifikate genauso wie die Master-/ Diplom-Zeugnisse. Wenn die Studienreihenfolge Bachelor und Master ist, dann wird eine beglaubigte Kopie des Bachelor Zertifikats und Zeugnisses genauso wie das Master Zertifikat und Zeugnisses benötigt.
  • Eine beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses genauso wie des Bachelor und Master Zeugnisses.
  • Empfehlungsschreiben (wenn vorhanden).

 

Nach Einreichung der vollständigen Bewerbungsunterlagen kann der Bewerber zu einem Assessment-Interview eingeladen werden. Die eingereichten Bewerbungsunterlagen durchlaufen an der University of Lativa ein Begutachtungsverfahren. Nach Abschluss des Begutachtungsverfahrens obliegt es der University of Latvia ein Studienplatzangebot zu machen. Es besteht kein Rechtsanspruch für die Bewerber.