Panorama der Stadt salzburg_impressum
education for leaders

Studiencheck: Markus Asböck über den MIB

Studierender Markus Asböck

Markus Asböck, MIB, hat an der SMBS den Master in Business (MIB) absolviert und tritt ab 1.Juli 2020 seine neue Position als Key Account Manager an. Wir haben uns bei Markus Asböck über seine Wahl zum Studium erkundigt.

Asböck entschied sich für die SMBS aufgrund der für ihn hervorragenden Kommunikation im Vorfeld des Studiums und des strukturierten und modularen Aufbaus des Studiums. „Wichtig für eine postgraduale Weiterbildung war mir auch, dass die Referenten aktiv in der Wirtschaft tätig sind und so einen entsprechenden Bezug herstellen können. Ich war von dem Mix aus Praktikern und Wissenschaftlern unter den Vortragenden und von deren Begeisterung ihr Wissen an die Studierenden weitergegeben zu dürfen, überzeugt.“

In Bezug auf seine Mitstudenten meint Asböck: „Das Zusammenführen verschiedener Studiengänge in den Grundmodulen ist ebenfalls hervorzuheben, da dadurch geballtes Know-how von Spezialisten für nachfolgende Case Studies vorhanden sind.“  Er betont dabei einen wesentlichen Punkt, den die SMBS mit ihrem Präsenzunterricht fokussiert: den Erfahrungsaustausch und das Netzwerken unter den Studierenden. 

Herrn Asböck sind vor allem die interessanten und produktiven Gruppenarbeiten in Erinnerung geblieben. Durch die enge Zusammenarbeit im Auslandsmodul entstand in der Gruppe ein produktives Zusammengehörigkeitsgefühl, wobei sich nach dem Studium aus dieser auch Freundschaften entwickelten. „Die Begeisterung, wie meine Mitstudenten trotz Privatleben und alltäglichen Arbeitsstress, die Möglichkeit der Weiterbildung nutzten und mit vollem Elan bei der Sache waren“ beeindruckten Herrn Asböck.

Wichtig war für ihn auch die Möglichkeit ein Auslandsmodul absolvieren zu können. „Durch das Auslandsmodul in London erhielt ich einen vertieften Einblick in den Börsen- und Finanzablauf, sowie den internationalen Warenverkehr.“  Neben dem Auslandsmodul an der Westminister University in London konnte er seine Sprachkompetenzen auch im Modul „international strategic marketing“ weiter ausbauen.

Er empfand das Studium als eine tolle Erfahrung, die ihn sowohl persönlich als auch beruflich weiterentwickelten. Beruflich war es für Herrn Asböck das größte Benefit das er die Möglichkeit bekommen hat, betriebliche Abläufe und Geschäftsprozesse übergreifend zu betrachten: „Durch das Studium wurde die Auswirkung und der Blick auf das große Ganze geschärft. Dies hilft mir heute, Entscheidungen fundierter zu treffen.“

Nach Abschluss seines Studiums wagt Herr Asböck auch beruflich eine Neuorientierung und kann so sein erlerntes Wissen auch im Kundenkontakt weiter anwenden. Er wird als Key Account Manager, Schwerpunkt Kundenbindung und –entwicklung tätig sein. Wir wünschen Herrn Asböck alles Gute für seine neue Position!

Das MIB-Studium an der SMBS vermittelt in Wochenendmodulen eine fundierte Management-Ausbildung, die sich durch einen hohen Praxisbezug in den wichtigsten Bereichen der internationalen Geschäftstätigkeit (Import/Export) auszeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier.