Panorama Salzburg_Axinia
education for leaders

Warum ein Executive MBA, Herr Axinia?

Emilian_Axinia

Emilian Axinia, M.S.c., MBA, Industry Manager Food & Beverage bei der COPA-DATA GmbH hat im Frühling dieses Jahres den Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement erfolgreich an der SMBS abgeschlossen.

Gelungene Symbiose aus Qualität und Aktualität

„Für die SMBS habe ich mich aus verschiedenen Gründen entschieden. So gilt die SMBS als renommierte Institution in meinem Wohnort Salzburg und auch die berufsbegleitende Kurs-Struktur mit den angekündigten Inhalten überzeugte mich sofort.

Besonders glücklich war ich auch über die Möglichkeit, Auslandsmodule an internationalen Universitäten absolvieren zu können. Bei einem anschließenden Beratungstermin an der SMBS habe ich mich gleich durch die freundliche und professionelle Atmosphäre wohlgefühlt.“

Für Herrn Axinia spielen bei einer postgradualen Weiterbildung neben der Vereinbarkeit von Studium und Beruf auch die Qualität und Aktualität der vermittelten Inhalte eine entscheidende Rolle. Weiters erachtet er die internationale Vernetzung und den Austausch als wichtig.

Die Zusammenarbeit mit den Referenten – Experten aus Wissenschaft und Praxis –  empfand er als sehr angenehm und auf Augenhöhe. Die Didaktik der Vortragenden ermöglichte es den Studierenden, ihre eigenen Erfahrungen zu reflektieren und Kenntnisse direkt im beruflichen Alltag zu festigen.

Diese gute Mischung aus Theorie und Praxis hat, neben dem persönlichen Enthusiasmus das Lernen wesentlich gefördert.

 

Persönliche Weiterentwicklung über das Studium hinaus

In Bezug auf Gruppenarbeiten reflektiert Herr Axinia: „Die Zusammenarbeit in der Gruppe hat die Herausforderungen gebracht, dass sich Gruppen bestehend aus unterschiedlichen Persönlichkeiten in kürzester Zeit organisieren und bestimmte Ergebnisse liefern mussten.

Das war eine wertvolle Erfahrung – trotz der manchmal unterschiedlichen Meinungen. Die Freude über die erfolgreichen Projekte in der Gruppe war groß und das Setting lehrreich.“

Als einen persönlichen Mehrwert nimmt Herr Axinia aus seinem Studium den Drang zur kontinuierlichen Wissenserweiterung mit. „Ich habe neue Themen entdeckt, die mich stark interessieren und bei denen ich weiter daran bleiben werde. 

Gleichzeitig habe ich die Freude der reflektierten Anwendung des Gelernten in der Praxis für mich gefunden. Ich habe jetzt viel mehr Vertrauen darin, dass man sich selbst und andere Menschen positiv entwickeln kann.“

Berufliche Ziele können durch die postgraduale Ausbildung erreicht werden

In beruflicher Hinsicht hat er sein ursprünglich formuliertes Ziel übertroffen. Durch den Gewinn an Methodenkompetenz konnte er bei unternehmerischen Transformationsprozessen wertvolle Beiträge leisten. Sei es in Hinblick auf den nachhaltigen Umgang mit Markt-Herausforderungen oder die Generierung von Mehrwert für die Kunden.

Auch seine Abschlussarbeit spielte dabei eine große Rolle. Die praxisorientierte Thesis setzte den Fokus darauf, wie man einen agilen Rahmen für die prozessbasierte Transformation eines Unternehmens gestaltet, um Geschäftsmodellinnovation zu fördern.

Offen sein für eine spannende Bildungsreise

Den künftigen Studierenden gibt Herr Axinia folgendes mit auf den Weg:

„Den potenziellen SMBS-Studierenden möchte ich empfehlen, dass sie die ‚Reise‘ durch die verschiedenen Studien-Module einfach genießen, mit großer Offenheit, aktiver Beteiligung und regelmäßiger Reflexion.

Auch wenn die Ausweitung der eigenen Komfort-Zone durch neue Kompetenzen oft schwierig ist, sollte man der Kombination aus Informationsvermittlung mit viel „learning by doing“ mit Mut und Vertrauen begegnen – eine Methode deren Wirksamkeit ich durchaus bestätigen kann.“

Er zieht als Resümee, dass es bei einem MBA-Studium nicht nur um das Erlernen der Inhalte geht, sondern viel mehr um die Weiterentwicklung in vielerlei Hinsicht: In jedem Präsenzmodul, beim Selbststudium, bei jeder Hausarbeit und bei der Zusammenarbeit mit den Referenten und Studierenden.

Der Executive MBA in Projekt- und Prozessmanagement festigt betriebswirtschaftliches Wissen und Leadership-Kompetenzen in den Management und Leadership Core-Modulen.

In den Spezialisierungsmodulen werden im Spannungsfeld von Digitalisierung sowie Zeit-und Ressourcenknappheit die aktuellsten (agilen) Werkzeuge aus den Bereichen Projekt- und Prozessmanagement vertieft. Erfahren Sie mehr hier.